1. Mannschaft gewinnt gegen Gaildorf

Wieder gab es ein Debüt einer Spielerin: erstmals trat an Brett 1 die Ukrainerin Evgeniya Doluhanova an. Ihre Anreise am Vortag gestaltete sich etwas länger als erwartet, aber diesmal lag es nicht an der Fluggesellschaft, sondern an der Deutschen Bahn, die auf der nicht allzu langen Strecke von Frankfurt nach Schwäbisch Hall stolze 2h Verspätung hinbekam. Aber es reichte dann noch zum Abendessen und natürlich am Sonntagmorgen ans Brett.

Gegner war Gaildorf, wieder eine Mannschaft eher aus der hinteren Hälfte der Tabelle. Es begann mit zwei schnellen Remis von Gregor Krenedics und Mario Meinel (dort spielten kurioserweise zwei Spieler mit frischen neuen Hüften gegeneinander, Mario erst vor einigen Wochen, der Gaildorfer im August). Dann brachte Evgeniya Doluhanova die Haller in Front, sie gewann zunächst einen Bauern und wickelte dann in ein gewonnenes Turmendspiel ab. Kurz darauf gewann auch Boris Meinel. An Brett 8 konnte Gaildorf nochmal verkürzen, jedoch standen da schon Micha Bahmann und Bernhard Prinz auf Gewinn, und das ließen sie sich auch nicht mehr nehmen. Bernhard hatte übrigens zuvor auf Anraten seines Mannschaftskapitäns ein Remisangebot abgelehnt, mir ist nicht bekannt, wann das zuletzt passiert ist. Kurz darauf stellte sein Gegner eine Qualität und damit auch die Partie ein. Das Remis zum 5,5-2,5-Endstand steuerte Daniel Fries bei, der zwischendurch eine gute Chance ausließ, für einen Turm 2 Leichtfiguren zu gewinnen. Insgesamt ein nie gefährdeter Sieg. Weiter geht es schon in 2 Wochen, dann geht es in Öhringen gegen die dortige Zweite. Hier der Link zu Ergebnissen und Tabelle, unten noch ein paar Fotoeindrücke.

Posted in Mannschaftskämpfe.