1. Mannschaft rumpelt sich zum zweiten Sieg

Die 1. Mannschaft hat in der Bezirksliga auch ihr zweites Spiel gewonnen, und zwar 5-3 gegen Wilsbach 2. Aber überzeugend war das wie schon im ersten Spiel gegen die eigene 2. Mannschaft nicht. Wilsbach 2 ist eher eine Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel, und wenn der angestrebte Aufstieg in die Landesliga erreicht werden soll, muss sich die Mannschaft in den kommenden Runden gegen die direkte Konkurrenz erheblich steigern.Zunächst gab es 2 glückliche Remisen an Brett 7 und 8. Miodrag Popov stand mit einem gesunden Bauern weniger auf Verlust, bot aber einfach mal remis an, was sein Gegner tatsächlich annahm. Mario Meinel entblößte seinen König viel zu sehr (lange Rochade gefolgt von b7-b5 ist doch reichlich optimistisch, wenn der gegnerische König am Königsflügel steht) und hatte Glück, dass sein Gegner den Weg zum Matt nicht fand und dann in immer noch aussichtsreicher Stellung remis annahm.

Die Haller Führung besorgte Gregor Krenedics in der einzigen souverän vorgetragenen Partie des Tages. Der postwendende Ausgleich fiel überraschend an Brett 1 – Micha Bahmann hatte in Zeitnot seine bessere Stellung verpatzt und lief in einen tödlichen Königsangriff. Nachdem Bernhard Prinz und Boris Meinel nicht über ein Remis herauskamen (gerade bei Boris war mit Mehrbauer viel mehr drin), war es an Daniel Fries und Martin Lenzen, die Entscheidung herbeizuführen. Während Martin Lenzen ein ausgeglichenes Endspiel geduldig zum Erfolg knetete, hatte Daniel einige bange Momente zu überstehen. Sein Gegner ließ an mindestens einer Stelle einen ganz klaren Gewinn aus, als er sich nicht traute, kurzzeitig eine Qualität ins Geschäft zu stecken. Später lehnte er in schon nicht mehr so klarer Stellung remis ab und verlor danach völlig den Faden – der Lohn war ein am Ende nicht mehr haltbares Endspiel mit zwei Minusbauern, das Daniel dann auch sicher nach Hause brachte. Damit hieß es am Ende 5-3, aber nach dem Spielverlauf hätte es auch gut und gerne umgekehrt ausgehen können.

Wie gesagt: in den kommenden Runden ist eine Steigerung nötig, aber zumindest ist noch nichts passiert, zwei Siege sind erstmal unter Dach und Fach.

Die 3. Mannschaft kam in Forchtenberg mit 0,5-7,5 unter die Räder (einziges Remis: Volkmar Frank), von der 2. Mannschaft gibt es aus Heilbronn noch keine Kunde, dort wurde eine Stunde später begonnen, das Ergebnis wird nachgeliefert. Alle Spiele, alle Tore aus der Bezirksliga gibt es hier.

Hier noch ein paar Fotoeindrücke:

Posted in Mannschaftskämpfe.