Beni Meinel trotzt Schneechaos – 1. Mannschaft gewinnt

(Mario Meinel)

Mehr mit dem Wetter zu kämpfen hatte die Haller Erste als mit dem Gegner. Die Anfahrt vom Flughafen Stuttgart nach SHA kam für WGM Michaela Sandu einem bösen Wintermärchen gleich. Zwischen Sulzbach (Murr) und Großasbach war das normale Verkehrschaos (Nix geräumt), und der Fahrer Benedikt Meinel musste sein ganzes Können aufbieten, um die Dame sicher nach SHA zu bringen.

Kommen wir nun doch lieber zum Spiel: WGM Mihaela Sandu hatte einen entspannten Morgen da ihr Gegner nicht erschien und Mihaela kampflos siegte. Jaroslav Buran hatte nicht seinen besten Tag, konnte aber trotz einer schlechten Stellung ein Unentschieden erkämpfen. Mario Meinel agierte druckvoll in seiner geliebten Stone Wall Eröffnung, musste aber zu seinem Entsetzen feststellen, dass sein Gegner diese Eröffnung aus dem FF kannte und locker zum Remis führte. Daniel Fries gewann eine Figur und führte diesen Vorteil klar zum Sieg. Captain Micha Bahmann war aus der Eröffnung klar im Vorteil, aber sein Gegner spielte sehr unbequem und konnte diese Partie zum Unentschieden zwingen. Michael Düring hatte mehr Glück als es ihm lieb war. Er stand eigentlich bereit zum Untergang. Aber sein Gegner fand nicht die besten Züge, und Michael fand dann immer die bessere Antwort und das Spiel endete Remis. Ein Sonderlob bekam Boris Meinel von WGM Mihaela Sandu für sein exzellentes Spiel. Kreativ und voll Ideen gewann Boris sein Spiel verdient. Martin Lenzen gewann nach langem Kampf ebenso verdient sein Spiel. Damit steht ein 6-2 zu Buche. Nun hat es das Team selbst in der Hand, in den nächsten Spielen den verdienten Lohn einzufahren.

Die zweite Haller Mannschaft schaffte ihren ersten Sieg, gegen 7 Spieler aus der Willsbacher Zweiten gewann man 4,5-3,5.

Posted in Mannschaftskämpfe.