Heimrunde in der Frauenbundesliga: Es geht gegen Hamburg und Harksheide

(Thomas Marschner)

Am kommenden Wochenende gibt es wieder Spitzenschach in Schwäbisch Hall zu sehen. Nach einer ungewöhnlich langen Pause von fast 3 Monaten findet die zweite Doppelrunde der Frauenbundesliga statt. Die Damen des SK Schwäbisch Hall treffen in der einzigen Heimrunde der Saison auf die beiden nördlichsten Mannschaften der Liga, nämlich auf den Hamburger SK und Tura Harksheide aus dem benachbarten Norderstedt, und es ist wieder mit einem Großaufgebot von Nationalspielerinnen aus den unterschiedlichsten Ländern zu rechnen, darunter bei Hamburg und Schwäbisch Halls Reisepartner Deizisau fast die komplette deutsche Nationalmannschaft. Außerdem tritt am Sonntag auch die Haller Landesligamannschaft in der Bausparkasse gegen Lauffen an.

weiterlesen…

Baden-Baden gewinnt an den hinteren Brettern

Es hat nicht gereicht, die Schwäbisch Haller Damen haben das Spitzenspiel gegen Baden-Baden knapp mit 2,5-3,5 verloren. Von Anfang an entwickelte sich ein harter Kampf, überraschenderweise konnte Baden-Baden nicht nachlegen und ging mit der gleichen Mannschaft wie am Vortag an die Bretter. Die Haller Mannschaftsleitung hatte eigentlich die ein oder andere Änderung oder Verstärkung erwartet, aber alle anderen gemeldeten Spielerinnen waren einfach nicht verfügbar. Nominell war Baden-Baden an den vorderen Brettern Favorit, an den hinteren Brettern war es umgekehrt.

weiterlesen…

Frauenbundesliga startet mit Spitzenspiel gegen Baden-Baden

(Thomas Marschner)

Am kommenden Wochenende beginnt ungewöhnlich früh die neue Saison der Frauenbundesliga, und für die Schwäbisch Haller Schachdamen beginnt die Saison, wie die letzte endete: es geht gegen die Karlsruher SF und den alljährlichen Titelfavoriten OSG Baden-Baden. Gespielt wird in Karlsruhe in der Walter-Eucken-Schule in der Ernst-Frey-Str. 2.

weiterlesen…

Das neue Saisonheft ist da

Die neue Saisonbroschüre für die Saison 2019/20 ist da. Die gedruckte Version wird noch heute erwartet. Die Broschüre enthält wieder viele Informationen zur kommenden Saison der Frauenbundesliga, aber auch darüber hinaus weitere Infos und Beiträge aus dem Umfeld des SK Schwäbisch Hall. Erhältlich wird die gedruckte Version an vielen Stellen in Schwäbisch Hall sein, bei allen Spielen der Frauenbundesliga mit Schwäbisch Haller Beteiligung und bei weiteren Schachevents in ganz Deutschland. Elektronisch gibt es die Broschüre hier.

Micha Bahmann einziger Sieger gegen Lilit Mkrtchian

(Mario Meinel)

18 Haller, darunter ein Jugendspieler, nahmen den Simultan-Kampf gegen IM Lilit Mkrtchian aus Armenien im Haus der Vereine auf. Lilit gewann 13 Spiele, spielte viermal Unentschieden, darunter gegen den 83 jährigen Erwin Neumann. Nur gegen den Captain der ersten Mannschaft Micha Bahmann musste Lilit die Waffen strecken. Die nette Atmosphäre und freundliche Aufnahme durch die Haller Spieler kamen Lilit Mkrtchian sehr entgegen.

weiterlesen…

Neues aus der Frauenbundesliga

(Thomas Marschner)

Im Teilnehmerfeld der Frauenbundesliga für die kommende Saison gibt es eine Änderung: da der Aufsteiger aus dem Norden Doppelbauer Kiel sein Aufstiegsrecht nicht wahrnimmt, bleibt Karlsruhe jetzt doch in der Bundesliga. Die komplette Meldung gibt es hier beim deutschen Schachbund. Da die Meldung nur im Bereich „Frauen“ veröffentlicht wurde, ist sie etwas schwer zu finden.

weiterlesen…