Frauenbundesliga: spektakulärer Neuzugang

Schwäbisch Hall meldet für seine Mannschaft in der Frauenbundesliga eine spektakuläre Neuverpflichtung. Ab der kommenden Saison geht die russische Nummer 1 und aktuelle Weltranglistenvierte Kateryna Lagno als Gastspielerin für den Vizemeister ans Brett. Schon von 2010 bis 2012 spielte sie in Deutschland, und zwar in der Schachbundesliga für die Sportfreunde Katernberg. Sie ist aktuell ebenfalls in der 2. Männer-Bundesliga beim Bochumer Schachverein 02 gemeldet.

Kateryna Lagno ist seit 2007 GM und war 2002 mit 12 Jahren die jüngste Spielerin, die jemals den WGM-Titel erreichte. Unter anderem war sie 2010 Blitzschachweltmeisterin und 2014 Schnellschachmeisterin. Mit Russland gewann sie die Schacholympiade 2014 in Tromsö, nachdem sie schon 2006 die Schachplympiade mit der Ukraine gewonnen hatte.

Außerdem steht der Spielplan der kommenden Saison der Frauenbundesliga fest. Die letzten drei Runden werden wie in der vorletzten Saison als zentrale Endrunde in Berlin ausgetragen, in der letzten Runde treffen mit Baden-Baden und Schwäbisch Hall die dominierenden Mannschaften der letzten Jahre aufeinander. Die Saison beginnt am letzten Oktober-Wochenende gleich mit zwei “Knallerpaarungen”, in Hofheim trifft Baden-Baden auf Bad Königshofen und in Deizisau Schwäbisch Hall auf Hamburg.

Frauenbundesliga-Spielplan der Saison 2018/19

Autor: Thomas Marschner

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.